Donnerstag, 12. November 2009

Wildnistrail - Steilküste - Nationalpark

Letzte Nacht hat es hier heftig geregnet. Bis heute Mittag blieb es dann aber trocken und nach einem Blick auf das Regenradar zog ich mir meine Bikeklamotten an und fuhr los. Als grobes Ziel hatte ich den Urftsee ins Auge gefasst. Da die Trails jedoch schlammig waren und mir auch ein wenig die Zeit davon lief, machte ich oben auf dem Ke(h)rmeter wieder kehrt (Kleines Wortspiel).
Dort oben baut man einen mehrere Kilometer langen Asfaltweg bis zum Aussichtspunkt Hirschley. Das ganze läuft unter dem Motto 'Eifel barrierefrei'. Schön, dass man auch an die Rollstuhlfahrer denkt, aber wir befinden uns mitten im Nationalpark und da sollte eigentlich die Natur Vorfahrt haben.Zurück ging es an Kloster Mariawald vorbei, den Kreuzweg hinunter. Unten am Ende des Weges steht was von 'Kein Radweg', was wohl bedeuten soll, das man hier nicht mit dem Rad fahren sollte. Etwas spitz betrachtet sagt alleine 'Kein Radweg' das nicht aus. Um dort das Radfahren zu verbieten, muß das entsprechende Verkehrszeichen dort angebracht sein. Alles andere ist nicht rechtsverbindlich.

Wie dem auch sei, ich fahre hier nur an solchen usseligen Tagen wie heute. Ich weiß, dass ich dann auf diesem Kreuzweg alleine bin.

Hier die Bilder und hier der Track. Einsteigen könnt ihr irgendwo zwischen Kreuzau und Zerkall.

Keine Kommentare:

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.