Montag, 28. Dezember 2009

Marieneiche "Decke Boom"

Die 1000-jährige Eiche ist ein Naturdenkmal und steht am Ortsrand von Stockheim, nahe der Drover Heide. Dort hin finden Pilgerreisen statt und es werden auch Messen abgehalten. Album /Weiterführender Link.

Samstag, 26. Dezember 2009

Kall-Trail

Das Wetter war heute recht angenehm. Meist so um die 4 Grad und die Sonne schien. Aber auf den schattigen Abschnitten war es sehr glatt und man musste höllisch aufpassen... Apropos 'höllisch': Ich fuhr heute ein Abschnitt des berüchtigten Kall-Trails. Wer mehr wissen möchte, sollte googlen.

Montag, 21. Dezember 2009

Kreuzau bei Nacht

Openmtbmap. Ich möchte mitmachen!

Sehr gerne kannst du dich am Projekt openmtbmap, bzw. openstreetmap beteiligen, indem du deine GPS-Aufzeichnungen dazu nutzt, die Karten zu vervollständigen, bzw. zu aktualisieren. Die Daten werden auf openstreetmap eingepflegt. Daraus bezieht z.B. openmtbmap seine Karten.

So geht’s im groben:
(Stand November 2009)

Wahlweise kannst du die fehlenden Wege, Markierungen, oder was auch immer online, oder mit JOSM einpflegen. Ich zeige hier die Vorgehensweise mit JOSM, einem auf Java-Script basierenden Editor.

  1. Nachdem du dir JOSM herunter geladen und gestartet hast, klickst du auf 'Datei' > 'vom OSM-Server herunter laden...' an. Das geht auch über das entsprechende Symbol in der Leiste.

  2. Du wählst den Bereich aus, dem du bearbeiten möchtest. Mit dem Mausrad kannst du näher ran fahren und mit den Cursor-Tasten verfährst du in alle Richtungen. Der Bereich sollte möglichst klein sein, sonst kann das Programm abstürzen, bzw. das downloaden dauert ewig.

  3. Ist das laden geschehen, siehst du den Karteneditor. Jetzt kannst du an der Karte arbeiten. Solange du nicht auf 'hochladen' gehst, passiert erstmal nichts auf dem OSM-Server. Deine GPS-Aufzeichnung (Track) solltest du auf deinem Rechner bereit liegen haben. Ich weiß nicht, welche Dateiformate aktuell lesbar sind, aber das gpx-Format funktioniert auf jeden Fall. Gpx hat sich quasi als Standard durchgesetzt und du solltest daher auch immer, wenn möglich, deine Aufzeichnungen als gpx speichern.

  4. Deine Aufzeichnung wählst du über 'Datei' > 'öffnen' aus. Oben rechts sollte der Track-Name nun zu lesen sein. In der Karte müsste der Trackverlauf als graue Linie zu erkennen sein. Ich zeichne den neuen Weg (Ich beschränke mich hier mal auf das Eintragen von Wegen.) über den Track ein. Du klickst hierzu entweder links oben das Symbol mit der Hand, zum auswählen eines bestehenden Weges, oder das Symbol darunter, um einen Weg Klick für Klick einzeichnen.

  5. Nachdem der neue Weg fertig eingepflegt ist, musst du ihn klassifizieren. Das geht am besten über die 'Vorlagen'. Ich möchte hier nicht allzu weit in die Tiefe gehen. Um sicher zu gehen, dass du keine großen Fehler beim Eintragen machst, solltest du dich an den Hinweisen auf der openmtbmap-Seite halten.

  6. Bist du sicher, dass du alles richtig gemacht hast, lädst du die Änderung hoch. Verwende hierzu das Upload-Symbol (grüner Pfeil nach oben).

Die meisten Fehler sind nicht verknüpfte Wege oder falsch klassierte Wege (Ein Footway ist kein Fussweg, sondern ein Bürgersteig. Ein befahrbarer Feldweg kann kein Cycleway, also Radweg, sein).

Damit das Autorouting möglichst effektiv ist, sollten Nicht-uphill-taugliche Weg als mtb:scale:uphill=4 oder 5 klassifiziert werden. Technische Trails nach der Singletrailskala einordnen. Es macht keinen Sinn, einen breiten Waldweg als mtb:scale=0 zu zu bewerten.

Text Copyright: René Potzel

Samstag, 19. Dezember 2009

Winterwanderung um Brück

Letzte Nacht war es hier in Kreuzau -12°. In Teilen der Eifel sogar bis -19°. Hier ein paar Bilder unserer 75-minütiger Wanderung bei Schnee und Sonne:

Freitag, 18. Dezember 2009

Schneegriesel-Tour über die Rather Trails

Feierabend-Runde bei Frost und Schnee. Eine feste Schneedecke sieht sicherlich anders aus. Der große Schnee wird aber in den nächsten Tagen kommen. Das angenehme am Bodenfrost ist, dass die Wege schön fest sind und es rollt wie Bolle.

Die Runde führte mich von Kreuzau über den Mausauel via S-Weg nach Nideggen. Ab Brück dann entlang der Rur zurück nach Kreuzau. 1:19h, 20km. Fotos.

Dienstag, 15. Dezember 2009

tourwerk.com

Es gibt ein neues GPS-Touren Portal. Nach der Registrierung kann man Touren hochladen, sofern sie als gpx- oder kml-Format auf dem Rechner bereit liegen. Schön ist, dass man eigene Trackpunkte einfach weg klicken oder verschieben kann. Enthält der Track viele Punkte, ist die Seite etwas träge. Ansonsten können fremde Touren recht einfach gefunden und herunter geladen werden. Die Referenz bleibt aber weiterhin gpsies.com. www.tourwerk.com

Sonntag, 13. Dezember 2009

Nun also doch: Schnee in Schmidt

Es hat über Nacht in der Rureifel geschneit. Schon in Nideggen liegt eine feine Puderzuckerschicht auf den Bäumen. In Schmidt war dann heute richtig Winter.

Eigentlich hatte ich als Route den Schmuggler-Pfad ausgewählt. Er hatte mich bereits zweimal mit zwei mir unbekannten Trails positiv überrascht und nun sollte es an der Zeit sein, ihn komplett ab zu fahren. Ich hatte mir im Vorfeld den Track von egotrek herunter geladen. Aber dieser Track scheint nicht mit der Ausschilderung indentisch zu sein. Muss ich mir gleich noch mal genauer im JOSM ansehen ...

Es ging über Obermaubach und Zerkall hinauf nach Schmidt zur Schönen Aussicht mit Blick auf den Rursee. Dann durch den Ort und hinunter ins Kalltal. Vorbei am Teufelsley und ab Zerkall dann wieder zurück nach Kreuzau.
Tour als Download
Bilderlink

Freitag, 11. Dezember 2009

1. Dachser Duathlon am Blausteinsee

Wo einst der SC Delphin sein Triathlon aus trug, finden im April 2010 erstmalig ein Duathlon statt. Ausgetragen wird diese Lauf- und Radkombination vom Marathon-Club Eschweiler. Mehr...

Sonntag, 6. Dezember 2009

Märchen aus dem Blätterwald

Die "Fach"zeitschriften erzählen uns stets, dass bereite Reifen besser rollen. Heute konnte ich diese Aussage mal wieder nicht bestätigen. Die frisch aufgezogenen 2.1er (Panaracer & IRC) rollen deutlich besser als die alten 2.3er Conti Speed Kings. Theoretisch mögen die Magazine recht haben, aber einen breiten Reifen fährt man eben mit weniger Luftdruck. Das führt nun mal zu höherem Rollwiederstand.
Wirklich recht haben die Redakteure nur, wenn die Fahrt über sehr unebenen Boden führt, da ein mit hohen Luftdruck befüllter Reifen über das Hindernis "gehoben" werden muss. Eine Schlappe mit wenig Luft walkt quasi darüber.

Der heutige Quicki führte mit über die Rather Trails. Schwierigkeitslevel bis S2 erwartet dem, der diese kurze Runde nach fahren möchte. Absteigen ist keine Schande, sondern ein Zeichen von Mut.

Samstag, 5. Dezember 2009

Engelsblick bei Leversbach

Nach fleißigem mappen und trailsuchen war ich am Engelsblick oberhalb von Untermaubach. Hier ist die Station Nr. 8 des Landschaftsentdeckungspfad Maubacher Rurtal. Der Engelsblick ist eine Abraumhalde der frühen Metallverhüttung. Also nicht natürlichen Ursprungs.

Wie dort auf der Tafel steht, hat man im Kupferbergwerk Aurora bei Leversbach, einst Gold gefunden. Leider lief die Grube kurz nach der Entdeckung voller Wasser und blieb damit für immer verschlossen.

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Garmin verschenkt POIs

Hier gibt's kostenfrei Points of Interests für Garmin-Geräte. Rein schauen lohnt sich. Z.B. findet man so recht schnell den nächsten Schlauch-o-mat, den nächst liegenden Weihnachtsmarkt, den schnellsten Weg zum Biergarten, usw. POIs bei Garmin-Online!

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.