Mittwoch, 23. Februar 2011

Krawutschketurm im Februar

Ein typischer trüber Spätwintertag. Es wird Zeit, dass die Temperaturen steigen und die ersten Knospen blühen. Wehe, es gibt noch mal Schnee, diesen Winter!

Ein Vorteil, der "Zeit der kahlen Bäume" ist, dass man die markanten Stellen besser als sonst im Jahr erkennen und auch aus der Ferne räumlich zuordnen kann. Es folgt eine Bildergeschichte der heutigen MTB-Tour, mit dem Highligt "Krawutschketurm".

Eifelblick Schafsbenden, mit Blick auf Bogheim und Papierfabrik "Metsä Tissue":Blick vom Gieschardt in Richtung Obermaubach. Etwa in der Mitte der kleine weiße Punkt ist die Waldkapelle. Rechts ist die Rodelstrecke am Waldspielplatz zu sehen:
Oben, im Bereich Bovenberg, zwischen Kleinhau und Bergstein, Nordic Walker. Auf dem Bild genau über ihnen, aber in weiter Ferne, der Eifelblick Kuhkopf:
Blick vom Krawutschketurm in das Rurtal. Man erkennt in der Mitte den Ort Brück, darüber die Nideggener Burg und ganz unten Zerkall. Wer ganz gute Augen hat, erkennt dort die Baustelle bei der Kallbrücke:
Ebenfalls vom Kratuschketurm, der Blick auf Bergstein:
Bei Gut Mausauel. Kanadagänse bei der Rast:
Weitere Bilder mit Kommentaren in der Slideshow. Hier klicken die, die mit der Slideshow nichts anfangen können.

Sonntag, 13. Februar 2011

Badewald, Breidel, Biesberg

Angeregt von einem Artikel im Gemeindeblättchen "Rureifel Rundblick", fuhr ich heute in Richtung Badewald. Zuerst einen Abstecher zum Hürthberg gemacht, wo einst Cäsar ein Castell hatte und die Amerikaner eine Feuerleitstelle betrieben. Heute ist dort ein Panorama-Pferdehof.
Der Badewald an der K48, als Geheimnisvoll in der Erzählung des Heimat- und Geschichtsverein Nideggen beschrieben, ist ohne seine Sagen ein langweiliger Nutzwald, durchzogen von Rückegassen und unbefestigten Wegen.Die vom Autor Heinz Bücker beschriebene Neffelbachquelle fand ich und folgte dem Bachlauf bis zur Gödersheimer Mühle. Über Breidel, Muldenau und Biesberg fuhr ich heimwärts, aber nicht ohne das eine oder andere Foto zu schießen. Jahreszeitlich bedingt, sind diese nicht so farbenfroh.
Zum Album gehts hier und zum Track bitte hier entlang.
Hier gibt es den Artikel des Heimat- und Geschichtsverein Nideggen e.V. in voller Länge zu lesen.
Diaschau:

Track:

Samstag, 5. Februar 2011

Zwei Stunden im Wald verstecken spielen

Der Sturm pustete ganz schön heftig. Also hieß es, möglichst geschützt vor den Böen durch den Wald zu kommen. Was mir auch weitgehend gelang. Oben bei Brandenberg war aber Dank Seitenwind Schräglage angesagt.
Der heutige Tourverlauf: Winden, Untermaubach, Brandenberg, Zweifallshammer, Zerkall, Obermaubach, Winden.
Hier noch ein Foto, falls ihr nicht mehr wisst, wie ich aussehe.

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.