Freitag, 29. April 2011

Felder und Wälder zwischen Drover Heide, Hergarten und Heimbach

Am letzten Ferientag fuhr ich zuerst zur Drover Heide, dann weiter durch Rapsfelder und Löwenzahnwiesen bis zum alten Weindorf Embken. Embken war bis ca. 1700 n.Chr. die Zentrale des Weinbaus in der Region.
Auf den Feldern wird auffällig oft der berühmte Bestandteil unseres wenig beliebten E10-Benzins, also Raps, angebaut. Schön anzusehen, besonders in Abwechslung mit den Löwenzahnwiesen.
Nun Schwenk nach Westen, teils über den Chlodwig-Wanderweg, teils Wassermühlenweg, teils einfach so, wie mir die Wege unweit des Neffelbaches gefielen. Chlodwig, der Frankenkönig, erledigte hier in der Nähe um 496 n.Ch. die Alemannen.

Jetzt etwas waldreicher und auch hügliger bis Hergarten, dann entlang der Nationalparkgrenze bis Heimbach. Natürlich nicht ohne den schönen Eifelblick "Luna" zu besuchen.

Hier dann über bekannte Wege das Rurtal entlang über Hausen und Blens bis zur Heimat in Kreuzau.

Ab heute werden die Abstände zwischen den Blogbeiträgen wieder etwas größer, da mein Urlaub nun vorbei ist.

Album

Donnerstag, 28. April 2011

XLC Vorbau, Lenker, Sattelstütze

Lenker und Vorbau des Indian Fire Trail (kurz Diana) sind schon ein paar Jahre alt. Ursprünglich hatte ich sie am Rotwild, dann am Giant und zuletzt eben an meinem aktuellen Touren-Hardtail.

Da man gerade diese Komponenten wegen möglicher Materialermüdung nach langem Dauereinsatz austauschen sollte, habe ich dieses nun getan.

Geizig wie ich bin, habe ich erst mal verglichen. Ich suchte Alternativen zu Ritchey, FSA, Truvativ und Konsorten. Die Teile werden sowie alle in China oder bestenfalls Taiwan gefertigt. Unter Umständen sogar im gleichen Werk und werden dann nur anders gelabelt.

Nach Recherche im Internet, unter anderem auch auf www.lbmnts.de, habe ich mich für XLC entschieden. Die Produkte, der zur niederländischen Accell-Group, bzw. zu Winora gehörenden Marke, hatte das beste Preis/Gewicht -Verhältnis und sind Made in Taiwan.

Vorbau: XLC ST-M04 aus Alu (90mm, 25,4mm) 161g für 13 €
Lenker: XLC Pro HB-M05 aus Carbon/Alu (620mm, 25,4mm) 190g für 43 €
Sattelstütze: XLC Pro SL aus Alu (27,2mm, 350mm) 215g für 40 €

Als Alternative hatte ich mir Teile von BBB vorausgesucht, aber XLC schnitt unter dem Strich besser ab.

www.xlc-parts.com www.netsport24.de

Mittwoch, 27. April 2011

Endlich Regen - Opas Knochen

Opas Hüfte hat es vor zwei Tagen angekündigt und auch der Wechsel der Windrichtung auf Nord-Ost war ein sicheres Zeichen.
Wer auf Meteorologen hört, wusste es bereits etwas früher. Nach langer Trockenheit nun endlich der nötige Regen mit Temperatursturz um 10°C.
Was mich aber nicht von einer kurzen Tour abhalten konnte.

Bei Nideggen eine für mich neue Tafel zum Thema "Wo Spuren zu Narben werden". Den Inhalt entnehmt ihr den Fotos. Es ist nicht einfach, auf der einen Seite für den Tourismus zu werben, Gäste anzulocken und auf der anderen Seite darauf hin zuweisen, die Wege möglichst nicht zu verschleißen.

Jedenfalls war die Natur heute trotz des Regens sehr farbenfroh, was sich auch auf den Fotos wiederspiegelt. Auch wenn es anders aussieht, es war nur wenig Kontrast- und Sättigungskorrektur nötig :-)

Album bei Picasa

World of Mountain Biking

Es gibt eine relativ neue MTB-Zeitschrift auf dem deutschen Markt. Sie heißt "World of Mountain Biking", ist eine Co-Produktion mit den englischen Magazinen Mountainbiking UK und What Mountainbiking.World of Mountain Biking wird vom gleichen Verlag wie Procycling und Fahrrad News heraus gegeben. Es liegt daher nahe, dass sich einige Inhalte gleichen.

WOMB möchte die komplette Spanne von Cross-Country über All-Mountain bis Downhill abdecken, was ihr auch gelingt. Allerdings haben sich die einzelnen Sparten in den letzten Jahren so sehr spezialisiert, dass es nach meiner Meinung nicht jedem im gleichen Maße interessiert. An den Freeride-Fotos habe ich mich erfreut, aber die Texte übergangen. Bei Tour und CC habe ich dann größeres Interesse an Fotos und Texten gezeigt.Die Zeitschrift ist typisch aufgebaut. Alles wird abgedeckt (Räder- und Teiletest, Reiseberichte, Montage- und Reparaturanleitungen, Racenews von DH bis CC, usw.). Ich hatte den Eindruck, dass es im Verhältnis zu anderen Bike-Magazinen weniger Werbeseiten gibt.
Die Homepage der World of Mountain Biking erreicht ihr über www.worldofmtb.de.
WOMB kostet 4,90€. Die mir vorliegende Mai 2011-Ausgabe umfasst 116 Seiten.

Sonntag, 24. April 2011

Omba-Marathon Tour zum Belgenbachtal

Also die Anstrengung vorweg. Ich hatte letzten (Kar)freitag knapp 110 km auf dem Tacho und weiß nicht wie viele Höhenmeter in den Beinen. Es war meine bisher längste MTB-Tour des Jahres. Das Wetter, wie schon seit Wochen, traumhaft!Es ging für mich zuerst von Winden über Großhau zur Wehebachtalsperre. Dort traf ich auf Marcel und Dieter aus Eschweiler, sowie Jule und Pascal aus Aachen.
Wir fuhren über Kartoffelbaum nach Raffelsbrand. Dort auf den Ochsenkopfweg und weiter das Kalltal hinauf, an der Kalltalsperre vorbei, bis wir später Simmerath erreichten.
Hier dann die erste Pause mit Eis.Es folgte mit dem Belgenbachtal das eigentliche Highligt der Tour. Aber auch das folgende Rurtal von Hammer bis Dedenborn ist sehr schön. Ab Einruhr entlang des Rursees bis kurz vor Woffelsbach, um dann das Weidenbachtal bis hinauf nach Streckenborn zu folgen. Hier Rast und Einkehr. Mahlzeit!Nach der Abfahrt zur Kalltalsperre trennte ich mich von der Omba-Gruppe und radelte das komplette Kalltal bis Zerkall und weiter über Obermaubach nach Hause. So, fertig!
Bilder hier, frohe Ostern da!

Mittwoch, 20. April 2011

Neidfaktor 10


Das ist wahrer Luxus. Nach Feierabend noch schnell die Top-Trails bei Nideggen abgefahren und den Sonnenuntergang genossen.

Album

Montag, 18. April 2011

Hürtgen Ochsenkopfweg Westwallweg Bunkerstrasse Schmidt Holzfällerweg

Die Überschrift beschreibt den Verlauf der heutigen Tour :-)
Drei erwähnenswerte Punkte wurden heute angefahren. Das war der Aussichtspunkt "Drei Eichen", errichtet 1994 vom Eifelverein, im Hürtgenwald, an dem aber nur zwei Eichen stehen. Dar andere Baum sieht für mich wie eine Birke aus. Dort roch es stark nach Schwarzwild. Also machte ich mich nach der Fotosaison schnell vom Acker.

Dann wurde das Grab von Robert Cahow am Ochsenkopfweg besucht. Der Soldat starb hier im 2. Weltkrieg und seine Gebeine wurden erst 2000 gefunden.

Ja und zuletzt der so oft von mir fotografierte Aussichtspunkt "Schöne Aussicht" bei Schmidt. O-Ton eines Fotografen, der zeitgleich mit mir den Ausblick genoss: "Wirklich eine schöne Aussicht."

Hier das obligatorische: Tour als Track. Bilder der 60 km Tour auf Picasa.

Sonntag, 17. April 2011

Donnerstag, 14. April 2011

Barrierefreies Radeln

Heute Vormittag bin ich zur Drover Heide geradelt, aber nicht ohne die Trails in den umliegenden Wäldern zu besuchen. Mittlerweile sind fast alle Zäune rund um das ehemalige Militärgelände entfernt worden. Grenzenloses Radeln ist also möglich. Open Trails eben :-)
Ich fuhr zu einem Aussichtspunkt für Rollstuhlfahrer, sah die Hochlandrinder und genoss die Frühlingsboten. Leider gehören zu den Boten auch die drei Bs. Böse Birken Blühte. Nix für Allergiker wie mich... Album

Nicht vergessen: Am Sonntag finden das große Radrennen "Rund um Düren" in Kreuzau statt.

Freitag, 8. April 2011

Frühling am Mausauel

Traumhafter April. Der sonnigste Frühlingsanfang seit langem. Heute Vormittag, kurze Runde mit der Frau meines Herzens durch den Burgauer Wald.Dann Kurztrip alleine über den Mausauel bis Brück und zurück über Zerkall. Heute war nur gemächliches Radeln angesagt, denn morgen ist Kreismeisterschaft im Volkslauf über 10 km.
Auf dem Mausauel musste ich einen Sprung entfernen, denn was die Kidies da gebaut haben ist gefährlich!
Bilder des Tages!

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.