Montag, 27. August 2012

Rurseeblick-Buhlert-Simonskall

Die heutige Tour begann mit einem Plattfuß nach nicht einmal 2km. Also Scherbe aus dem Reifen gezogen, Schlauch gewechselt, Aufgepumpt, nach Hause gefahren und mit der Standpumpe 5bar in den Gummi gebracht, damit der Reifen sich richtig setzt. Luft auf 2,6bar abgelassen und die Tour konnte endlich los gehen.
Aussichtspunkt auf den Rursee "Schöne Aussicht"
Es ging wie so oft über die Mausauel nach Nideggen. Hinab nach Brück und über Scheidtbaum zur Schönen Aussicht auf den Rursee.
Hinweistafel zum Westwall
Über Klaus in Richtung Gerstenhof und über die Bunkerstrasse durch den Buhlert.
Oberhalb Simonskall
Hier nach Simonskall hinunter und durch das Kalltal, Zerkall und Obermaubach nach Hause.
Simonskall-City
 Insgesamt rund 52km in 2:40h und knapp 800hm. Schön war's!

Samstag, 25. August 2012

Montelino 2012

(c) Archiv runnersworld.de
Der Montelino ist der kleine Bruder der Monte Sophia. Als Ersatz zum ehemaligen KFA-Lauf ist der Heinrich-Antons-Gedächtnislauf (HAGL) im Monteline implementiert. Da mir die 28,1km und 370Hm über die Sophienhöhe etwas zu heftig war, entschied ich mich für den kleinen Bruder mit seinen 10km und nicht ganz 80Hm.
Diese 10km beendete ich als 20.Gesamt, 5. in der Altersklasse und in einer Zeit von 44:52Min.
Für eine schnellere Zeit fehlte mir heute die Substanz. Ich verliere immer noch gewollt Gewicht und habe in den letzten zwei Wochen wieder mal 1,5 kg abgehungert. Da fehlt einem schon mal die Kraft, wenn sich wie hier beim Montelino, mir zwei Hügel in dem Weg stellen.
Veranstalter (externer Link)

Sonntag, 19. August 2012

Raerun 2012

Raerun 2012
Im Töpferdorf Raeren wurde heute nicht nur Ton gebrannt, sondern bei 35°C im Schatten auch Häupter gebräunt. Aber Schatten gab es auf den 10,4km, des von mir zu bewältigenden Landschaftslaufs, nicht. Glücklicherweise geizten die vielen Helfer nicht mit kühlem Nass an den Verpflegungsstellen.

Fordernd, nicht nur die Hitze, sondern auch die kurzen aber zehrenden Anstiege. Auf den vielen Kuhwiesen galt es, nicht in die Hinterlassenschaften der Wiesenbewohner zu treten. Wer im Ziel dieser herzlichen Veranstaltung noch nicht genug hatte, konnte auf der gleichzeitig stattfindenden Kirmes Karussell und Autoscooter fahren.

Ich bin rechts auf dem Foto, der extrem gefährlich aussehende Typ im blauen Trägershirt und Sonnenbrille...

Im Hauptlauf mussten 23km bewältigt werden. Dafür gab es unterwegs sogar etwas Schatten.
Raerun (extern)
Mein Lauf (extern)

Samstag, 18. August 2012

Hundstage

René und Hitze
Ursprünglich kommt der Ausdruck "Hundstage" vom Sternbild "Großer Hund". Umgangssprachlich bezeichnen wir den Zeitraum vom 23. Juli bis zum 23. August als eben solche Hundstage. Es ist die heißeste Zeit des Jahres,meint man.
Wir sollen wohl genauso wenig, wie bei Regenwetter, an heißen Tagen unseren Hund vor die Türe jagen.
Bike und Wasser
Ich habe keinen Hund, also musste ich selber raus! Es ließen sich heute zwar 32° messen, aber die Hitze war trocken und es wehte ein leichter Wind. Also recht erträglich.
Wald und Wasser
Zur Tour: Ich fuhr hinauf nach Kleinhau, wo in praller Sonne die Modellflugfreunde ihren "Tag der offenen Tür" hatten. Nach einen Abstecher bis Hürtgen ging es ins Kalltal und bei Mestreng' hinauf nach Schmidt.
Trinken und Baden
Hier, wie schon gefühlte hundert mal, Ausblick auf den Rursee. Dort tummelte sich das Volk im und am Wasser.
Baden und Segeln
Nach einer kurzen Fotorast fuhr ich den Holzfäller hinunter (wieder komplett fahrbar) und über Zerkall und Schlagstein nach Hause. Garmin sagt: 2:20 Std und 42 km.

Herkunft der Hundstage

Donnerstag, 9. August 2012

Lauf mal wieder mit in Schmidt

...oder Duathlon verkehrt herum.
(c) running-for-kids
"Lauf mit in Schmidt" war bis zum Jahre 2005 ein beliebter Volkslauf. Nach einer Pause erfolgte in 2011 zum 100-jährigen Jubiläum des TUS Schmidt im Rahmen der Sportwoche eine Wiederauferstehung. Dieses Jahr dann sogar mit Zeitnahme.

Die ursprüngliche 11km Strecke musste wegen Windbruch geändert werden, was sie deswegen aber nicht unattraktiv machte. Die Runde ist sehr schön, recht wellig und überwiegend gut laufbar.

 Leider waren auf der Strecke bis auf an den Verpflegungspunkten keine Helfer. Zum Verlaufen hätte man sich Dank den guten Markierungen zwar viel Mühe geben müssen, aber bei Regen sähe die Sache anders aus.

Jedenfalls reiste ich mit dem MTB an und fuhr damit auch wieder zurück. Was zu folgenden Distanzen führte: 16-11-16km. Für die Gesamtdistanz benötigte ich 2:29Min. Leider gab es für mich keine extra Duathlonwertung...

TUS Schmidt.

Sonntag, 5. August 2012

Badewald

Ich hatte noch schwere Beine vom Vortag. Also war die heutige MTB-Runde recht kurz geraten. Es ging über die Felder hinauf nach Nideggen, dann eine Schleife durch den Badewald und wieder über die Felder zurück nach Hause, wo der Fernseher mit Olympia-Live auf mich wartete.
Weitere Bilder.

Samstag, 4. August 2012

10km von Dürwiß

Der Lauf mit der besten Atmosphäre. Volksfestcharakter beim Volkslauf in Dürwiß. Ich konnte meine allgemeine Verbesserung zum Vorjahr nach der "Sommerpause" erneut bestätigen und war mit 43:56Min drei Minuten schneller als im letzten Jahr.

Stefan Vilvo hat ein Video auf seiner Webseite, das die gute Stimmung entlang der Strecke wieder gibt.

Ergebnisse des 10km Hauptlaufes hier.
Mein Lauf.

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.