Samstag, 15. Februar 2020

3x9+26" für den Rücken

Nachdem ich wieder mal einen Zwischenfall mit meinem Rücken hatte, wurde kurzerhand das betagte 26"-Fully entstaubt und reaktiviert.
Die Hantiererei mit dem Umwerfer nervt, wenn man Einfach-Schaltung gewohnt ist. 1x12 ist deutlich unkomplizierter als 3x9. Aber man sollte ja immer wieder die tägliche Gewohnheit durchbrechen und seinem Hirn zwischendurch neue Reize setzen...
Päuschen im Kalltal. 

Gelegentliche Klettereinlagen. Danke Sabine, für deine Hinterlassenschaften!

E Ründche dursch et Kalltal und över Kleenhau no heem.

Samstag, 1. Februar 2020

Wollte auch mal Höveln

Höveln bedeutet im Radsport-Jargon das Radeln im bergigen Gelände. Kommt wohl, soweit ich weiß, aus dem Niederländischen, von dem Wort: heuvel (Hügel).
Jedenfalls sollte die Ausfahrt mal wieder über 3 Stunden dauern, und es durfte heute die 1000 Hm geknackt werden. Kurz vor Zuhause fehlten hierzu leider 60m, was zur folge hatte, dass noch eine kurze Schleife mit Rampe angehangen wurde.
Auf dem Rennweg Richtung Großhau

Ein schöner Regenbogen über den Bonsbusch

Straße zwischen Kallbrück und Simonskall

Grafik

Sonntag, 26. Januar 2020

Mit dem MTB zur Kalltalsperre

Die Strecke hatte ich über Strava-Routes vorab geplant. Bei einem Schnitt von 17km/h sollten es ziemlich genau 3 Stunden Fahrtzeit werden.
Da ich aber über 19km/h im Schnitt unterwegs war, erreichte ich die 3 Stunden nicht mal annähernd. Was leider ein Trainingsdefizit bedeutet. Da es aber kalt und recht feucht war, fehlte mir auch die Bereitschaft die Tour auf die Wunschfahrzeit auszudehnen.
Kallbrücke zwischen Simonskall und Kallbrück

Da ist sie! Die Kalltalsperre.

Die Schutzhütte "Kalltalsperre" ist ein gutes Stück vom Stausee entfernt.

Streckengrafik.

Samstag, 18. Januar 2020

Rursee

Der Titel ist schlicht und einfach, er sagt im Prinzip alles über diese Tour. Den Rest entnehmt ihr den Bildbeschreibungen.
Für mich, einer der schönsten Rurseeblicke bei Schmidt, auch wenn man hier nicht viel vom eigentlichen See sieht. Mann sieht ganz gut den Kermeter. im Hintergrund des Sees.  Es gibt hier übrigens eine Sitzbank, die zum Verweilen und Genießen einlädt.
Ein Blick auf den See vom Uferweg aus. Links sieht man Schwammenauel. Der Seespiegel erschien mir für die Jahreszeit recht niedrig. Den gleichen Eindruck hatte ich auch letzte Woche bei der Wehebachtalsperre.



An dieser Schutzhütte hatte man einen netten Blick in das Rurtal bei Hausen.

Und hier ist auch die Aussicht. Wie man sieht, geht die Sonne gerade unter. Also schnell nach Hause.

Bildunterschrift hinzufügen

Samstag, 11. Januar 2020

MTB um die Wehebachtalsperre

Sicht vom Staudamm auf die Wehebachtalsperre. 

Rückseite (Eine der Zulaufseiten) der Talsperre. 

Streckengrafik.

Montag, 6. Januar 2020

Jahresstatistik 2019

Weil es dazu gehört. Diesmal ganz simpel:
Ca. 3100 km auf dem Rad
Ca. 1300 km in Laufklamotten

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.