Samstag, 20. Dezember 2008

Aktuelle Ausgabe Bike-Sport-News Jan/Feb 2009 (Zweitens... )

... wird hier auf Seite 7 erwähnt, dass die Ritchey WCS Carbon Gabel jetzt auch als Disc-Only erhältlich ist.

Ich wusste das bereits vor einem Jahr, denn ich habe die Gabel vom eigentlichen Hersteller, der Firma Token, bekommen und sie bei Rennen eingesetzt. Hier bei mtb-news gibt's ein paar Fotos von der Token, bzw. Ritchey.

Ich kann die Zeitschrift Bike-Sport-News jedem empfehlen, der sich für praxisnahe Tests und gute Rennberichte interessiert.

Freitag, 19. Dezember 2008

Straßensport

Rennradwetter im Dezember bei 8°. Der Wald mit seinem Schlamm kann mir heute den Buckel runter rutschen !

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Aktuelle Ausgabe Bike-Sport-News Jan/Feb 2009 (Teil I)

Ich halte die nach meiner Meinung beste Mountainbike-Zeitschrift in den Händen und zwei Sachen kommen mir bekannt vor.

Erstens, ein schönes Foto auf Seite 14 mit der Sammelüberschrift "Die besten Leserfotos des Jahres". Schön, denn eins davon habe ich eingesendet (links zu sehen).

Ich möchte die Bildbeschreibung hiermit korrigieren, bzw. ergänzen:
Foto: Nachmittagssonne
Driver: Markus und René (Ich)
Wo: Kalltal

Ergänzen möchte ich, dass der Fotograf Pascal war und es hier das Original zu finden gibt.

Zweitens, ... kommt in ein paar Tagen ;-)

Montag, 1. Dezember 2008

Trainingslehre - Wie lang' muss ich? (Teil IV)

Lange Einheiten werden Effektiver, umso geringer der Rollanteil ist. Viereinhalb Stunden Windschattenfahren in der Gruppe können weniger bringen als 3 Stunden konsequent alleine im GA1-Bereich. Tendenziell kann man bezogen auf die Zeit sagen, dass MTB im hügligen Gelände weniger für die Ausdauer bringt, als flache Rennradausfahrten !

Merkmale verbesserter Grundlage: Bei gleicher, oder sogar steigender Leistung sinkt der Puls.

Tipps für lange Trainingseinheiten:
- flach fahren
- gleichmäßig
- max. 15% Steigerung / Woche
- vor, während und nach dem Training essen
- Erholungstage nach langen Einheiten

Welche Belastungsintensität? – GA1
Während der Fahrt genügend Luft für Gespräche mit dem Trainingspartner haben.
Trittfrequenz 90 – 100 U/min

Sinngemäß Joe Friel's Trainingsbibel entnommen.

Ende

Donnerstag, 27. November 2008

Wandern & Walking, Kirchspiel Lohn

Aufzeichnung zweier ausgeschilderte Routen. Auch prima zum Laufen und Radeln mit Kindern geeignet.

Tracks bei GPSies.com: Walking 7 km, Wandern 11 km.

Samstag, 22. November 2008

UCI-Koordinator denkt über neuen Rennmodus nach

Peter van den Abeele, ehemaliger Spitzencrosser und UCI-Koordinator für MTB und Cyclecross möchte, dass sich beide Disziplinen einander näher kommen. Er denkt über einen Wettbewerb zwischen Top-Crossern und Spitzen-Mountainbikern nach.

Abeele möchte u.a. auch die Renndauer und Rundenlänge von Cross-Country Rennen verkürzen. Damit würde er den Forderungen vieler Europäer gerecht werden.

(Quelle: bike-sport-news)

Mittwoch, 19. November 2008

30 Ausleuchtungsbilder aktueller Bike-Lampen

30 Bike-Lampen wurden von IBC-Mitglieder bei gleichen Bedingungen miteinander verglichen. Klarer Sieger, aber da Selbstbau außer Konkurrenz, ist eine 180 Watt-HID-Lampe (Foto, Quelle mtb-news.de) .

Hier der Link zum Artikel.

Sonntag, 16. November 2008

AixRun Kohlscheid

Es gab vor einiger Zeit für diesen Lauf, welchen als mein Höhepunkt für die 5 km Distanz gelten sollte, eine Zielzeit. Diese Zielzeit wurde zwischenzeitlich zur Wunschzeit und dann zur Traumzeit.

Der 'unter 20 Minuten' Traum ging nicht in Erfüllung. Aber immerhin war es für diese Winterlaufsaison, wenn auch nur knapp, meine bisher beste Zeit auf 5 km: 0:21:11 Std.

Samstag, 15. November 2008

Muss ich überall runter fahren?

Ich denke, nein! Das Problem bei mir war der Abhang links auf dem Foto. Reine Kopfsache. Aber wenn der Kopf nicht mitspielt...

Das Video

Foto: René
Video: Ralph
Fahrer: Pascal

Donnerstag, 13. November 2008

10-fach für's MTB

Laut bikeradar.com arbeiten Shimano und Sram an einer 10-fach Kassette für Mountainbikes. Es sollen dann 2 x 10 Schaltungen werden.

Das heißt nach meiner Meinung: Noch schmalere Kette und höherer Kettenschräglauf (beides führt so höheren Verschleiß) und geringere Ritzelabstände (schnelleres Zusetzten mit Schmutz oder Gras) !

2 x 10 von Sram soll 2010 auf dem Markt kommen.

Änderungen ab 2009 für die MTB-Bundesliga

Die wichtigste Neuerung für 2009 betrifft die MTB-CC-Bundesliga. Die Einteilung in A- und B-Klasse fällt weg. Das heißt, dass in Zukunft auch die ehemals als B-Fahrer eingestufte Mountainbiker in der höchsten deutschen Rennserie starten dürfen. Statt den ehemaligen Qualifikationsrennen wird es ein U23-Rennen und eine eigene U23-Rennserie geben.

Freitag, 7. November 2008

Trainingslehre - Wie lang muss ich? (Teil III)

Wie lang ist lang? Die Mindestlänge einer langen Grundlagenausdauerfahrt bestimmt die voraussichtliche Renndauer. Wenn man beispielsweise eine Rennlänge von 3 Stunden erwartet, sollte eine lange Einheit mindestens 3 Stunden dauern.

Und wie lang kann ich? Laut Joe Friel, der ein leicht verständliches Buchgeschrieben hat, welches ich jedem empfehlen kann, ist die Pulsdrift entscheidend für den maximalen Effekt einer Ausdauertrainingseinheit.

Sinngemäß, die Pulsdrift nach Friel: Steigt bei gleicher Geschwindigkeit der Puls um mehr als 5%, ist für diesen Tag der höchstmögliche Trainingseffekt erreicht. Es wird Zeit, nach Hause zu fahren!
Mehr bring zwar auch mehr, aber das Verhältnis Aufwand zu Nutzen stimmt nicht mehr. Es macht also mehr Sinn zu regenerieren. Regeneration ist auch Training!

Montag, 3. November 2008

Es gibt sie!

Die schönen Spätherbsttage. Meine Standardrunden bekommen von mir Kurzbezeichnungen. Ich brauche nicht lange zu überlegen, wo ich lang fahre, sondern suche mir eine Tour aus meiner Datenbank aus.

Die Bezeichnung der heutigen Runde ist m-rgb225. Das bedeutet: MTB über Rennweg, Großhau, Brandenburger Tor. Voraussichtliche Fahrzeit 2:25 Std. Hier der Track dazu.

Sonntag, 2. November 2008

7,11 km Waldlauf Hambach

Herber Rückschlag in meiner Läuferkarriere. Nur 2. geworden. Somit das bisher schlechteste Ergebnis der Saison. ;-)

In dieser Woche nur 8:21 Std. Training, mit einem Laufanteil von 3:09 Std. Noch zwei Wochen bis zum ersten großen Ziel, dem 5 km Lauf beim AixRun. Es strebe eine Zeit von unter 20 Minuten an. Von dieser Zeit bin ich aber noch ein gutes Stück entfernt.

Mittwoch, 29. Oktober 2008

Trainingslehre - Wie lang muss ich? (Teil II)

Du solltest qualitativ hochwertig trainieren, nicht nur "Kilometerbolzen". Wichtiger als die Länge einer Einheit ist die Kontinuität. Einmal pro Woche sollte jedoch eine lange Einheit auf dem Plan stehen. Ausgenommen ist hier die Regenerationswoche.

Es ist nicht wichtig, wie viele Kilometer man gefahren ist, oder wie viele Stunden man im Sattel gesessen hat, sondern wie man diese Kilometer, bzw. Zeit, genutzt hat.

Die größten Fehler im Training sind, dass leichte Einheiten zu schwer gemacht werden und schwere Einheiten zu leicht gefahren werden. Massvoll trainieren! Die richtige Dosis macht's!

Dienstag, 28. Oktober 2008

Ich bin schon ein komischer Kerl

Melde mich für den Lauf am 26.10. in Erftstadt-Lechenich an, überweise die 7€ Startgebühr und verschwende ab dato keinen Gedanken mehr daran. Verabrede mich kurzfristig zum Rennradfahren, weil ja (scheinbar) an diesem Sonntag nichts ist...

Finde vorhin auf Laufen-im-Rheinland die Ergebnisse zur Veranstaltung und es fällt mir wie Schuppen von den Augen... Sowas!

Sonntag, 26. Oktober 2008

Kw. 43

4 mal Laufen, mit einmal 3x 2 Minuten Sprints. Das Sprintvermögen ist meine Schwäche, an der ich arbeiten muss, um die Zeit auf 5 km zu verbessern. Insgesamt 4:19 Std. Mit der Radzeit, dann gesamt 11:57 Stunden in der zurück liegenden Woche.

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Eschweiler Halb-Marathon, Bachweg

Kürzlich schrieb ich über den Wanderweg Nr.5, den ich wegen seiner Länge von 42 km als 'Marathon' bezeichnete. Es gibt auch noch den Wanderweg Nr. 1. Mit 21,6 km die ideale Länge für einen Halb-Marathon.

Allerdings ist er ebenso wie der 5er-Weg als anspruchsvoller Cross-Kurs zu sehen. Die Wege sind abschnittweise sehr grob und rutschig. Es überwiegen hier jedoch die befestigten Abschnitte.

Hier der genaue Verlauf auf GPSies.com. Die Wegführung ist im Bereich Jülicherstrasse geändert worden. Es geht nicht mehr über den Schubert-Weg, sondern durch das Wäldchen bei Dürwiß am Höschberg.

Leider ist im Abschnitt zwischen Nothberg und Bovenberger Wald die Markierung nicht klar verständlich.
Wer die Wanderroute mit dem Mountainbike befahren möchte, fährt im Uhrzeigersinn.

Dienstag, 21. Oktober 2008

Buchtipp! Easy Türkisch

WAS?! Wieso hier ein Buchtipp zu einem Türkischlernbuch??? Ganz einfach! Einer der beiden Autoren ist Murat Dikkaya. Das ist ein echter Ombananier. Ihr kennt ihn vielleicht unter Xxmurax.
Beim Lesen der ersten Seiten viel mir auf, dass bei einigen i's der Punkt fehlt. Dachte mir: "Naja, schlechter Druck...". Aber schon bald erfährt man, dass das i ohne Punkt (Wo ist das eigentlich auf meiner Tastatur?) ein eigener Buchstabe im türkischen Alphabet ist.

Das Buch ist locker geschrieben und auch für Menschen interessant, die vielleicht nicht unbedingt Türkisch lernen wollen, aber etwas über die Sprache erfahren möchten. Natürlich auch zum Lernen geeignet. Easy Turkish: Einfach Türkisch lernen!

Sonntag, 19. Oktober 2008

5 km Weilerswist

Von der Zeit war ich enttäuscht. Aber für den 1. Platz in der Altersklasse hat es wieder gereicht.

Die zurück liegende 42. Kalenderwoche war stark vom Laufen geprägt. Vier Trainingseinheiten plus Wettkampftag mit insgesamt 3:35 Std.

Total Training inklusive Radeln hatte ich 11:53 Std. Die 10.000 Radkilometer in diesem Jahr sind übrigens voll.

Mittwoch, 15. Oktober 2008

Trainingslehre - Wie lange muss ich? (Teil I)

Ab heute möchte ich was zum Thema Training schreiben. Kein ausführliches Grundwissen. Dieses solltet ihr aus anderen Stelle beziehen. Entweder im Internet oder aus Fachliteratur.

Ich bin kein ausgebildeter Trainer oder Sportlehrer, verfüge aber über langjährige Erfahrung und habe mir Wissen angeeignet. Das Befolgen von Trainingstipps erfolgt selbstverständlich auf eigene Gefahr!

Die Basis eines jeden Radsport-Ausdauertrainings ist bekanntlich die Grundlagenausdauer. Auch GA, G1, G2, oder wie auch immer genannt. Jetzt fragt sich sicherlich so mancher, wie lange denn so eine GA-Einheit sein soll.

Wie lange muss ich?! Diese Frage versuche ich ab dem nächsten Teil zu beantworten.

Montag, 13. Oktober 2008

Triple Compound - Kw. 41

Wer Vollzeit Berufstätig ist und Sport auf einem halbwegs hohen Niveau betreiben möchte, muss die wenige Zeit nutzen, die er zur Verfügung hat. Oder das Notwendige mit dem Nützlichen verbinden. Also den Weg zur Arbeitsstätte zum Training nutzen.

Bei mir ist das mit dem Rad für Hin- und Rückfahrt je 45 - 48 Minuten. Zu wenig für eine Ausdauereinheit, aber besser als nichts. Kontinuität ist mindestens genauso wichtig, wie Umfang und Intensität. Abends noch einen Lauf bei Mondschein. Heute waren es rund 52 Minuten. Macht drei Trainingseinheiten.

Rückblickend auf die zurückliegende Woche, konnte ich 13.02 Std. Training notieren. Wobei 2:20 Std. auf das Laufen fallen.

Samstag, 11. Oktober 2008

5 km Grevenbroich

Erster Lauf meiner Winterlaufsaison. Schön, wenn's gleich mit einem Sieg in der Alterklasse los geht.

Die Zeit 21:12,7 Min.

Donnerstag, 9. Oktober 2008

Eschweiler Marathon

Schon gewusst? Eschweiler hat eine Marathon-Strecke!
Es ist keine offizielle Laufstrecke und auch keine Veranstaltung, aber der "Heimatkundliche Rundwanderweg" Nr.5 des Eifelverein Eschweiler hat eine Länge von 42 km.

Hier der von mir aufgezeichnete Track bei GPSies.com.

Wer diese Strecke tatsächlich laufend bewältigen möchte, sollte sich im klaren sein, dass es ein anspruchsvoller Cross-Kurs ist!

Mittwoch, 8. Oktober 2008

6 Jahre Winterpokal - Für alle, die es nicht wissen...

Am 3.November 2008 beginnt der 6. Winterpokal. Es ist ein Motivationswettbewerb, der von einem gewissen 'XCRacer' im Jahre 2002 innerhalb des mtb-news.de Forums ins Leben gerufen wurde. Hier das erste Posting, in dem er (also ich...) seine Idee erstmalig niederschrieb.

Inzwischen ist der Winterpokal fester Besandteil der Seiten 'mtb-news.de', 'rennrad-news.de' 'und 'bike-community.net'. Etwas zu seinen Anfängen und seinen ersten Siegern, kann man hier nachlesen.

Die erste Siegerin in der Geschichte des Winterpokals hieß 'Katrin'. Mitlerweile hat dieser Wettbewerb, welcher mit der Ehrlichkeit seiner Teilnehmer steigt und fällt eine Dimension erreicht, an die 2002 nicht zu denken war.

Montag, 6. Oktober 2008

Kw. 40 - Woche des Jubelns

Am Samstag fand bei bestem Wetter die Jubiläumstour der Omerbacher statt. Es war "die Beste der besten Jubeltouren" (Zitat Volker) !

Am Tag zuvor und am Tag danach, Regen, Regen, Regen. Die Ombas haben eben auch das Wetter im Griff!

Ich schließe die Woche mit 16:35 Std. Training ab.

Freitag, 3. Oktober 2008

Buchtipp! - Wigald Boning, Bekentnisse eines Nachtsportlers

Habe ein sehr interessantes Buch von Wigald Boning, dem 'Fernseh-Clown' gelesen. Hast Du gewusst, dass er zu Fuß, in drei Tagen, die Alpen überquert hat? Das er mit dem Rad an einem Tag von Köln nach Paris gefahren ist? Das er Solostarter beim 24h-MTB-Rennen war? Das er Nachts, zu Trainingszwecken, in den Treppenhäusern der Hotels, stundenlang rauf und runter läuft?

Unbedingt lesen: Bekenntnisse eines Nachtsportlers

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Trocken war gestern (Reifentest Teil II)

Erste echte Prüfung für den Mountain King auf dem Enduro-Hardtail. Jetzt ist er da, wo er hingehört. Fährt sich sehr sicher, auch auf nassen Wurzeln. Bergauf schön griffig.

Beim Einstieg zu Deadly Mountain ist er mir vorne und hinten weggerutscht. Bei mehr als 50% Gefälle und nassem Fels kein Wunder. Hier setzt der Fahrer die Grenze, nicht der Reifen.

Eigentlich war das heute die Generalprobe zur Jubiläumstour der Omerbacher. Ist eine schöne und schlammige Runde geworden.

Montag, 29. September 2008

Kw. 39 - Radsportsaisonabschluss

Die zurück liegende Woche schließe ich mit 14:45 Std. Training ab. Für eine 6 Tage Arbeitswoche relativ viel. Aber die Fahrt zur und von der Arbeit integriere ich ja so gut es geht in die Trainingsgestaltung. So habe ich beispielsweise Freitag auf der Heimfahrt drei Sprints je 1 Minute am Berg gemacht. Samstag auf der Hinfahrt eine ca. 5 minütige Einheit im aneroben Bereich zur Vorbelastung auf das Rennen in Oberhausen.

Sonntag, 28. September 2008

CC-Oberhausen. Pechsträhne setzt sich fort

Hätte was für's Ego sein können. Kleines, aber von der Strecke her, nicht zu unterschätzendes Cross-Country Rennen. Winkliger Kurs auf engstem Raum.

Sicher auf Platz 3 liegend, fatales Missverständnis beim Überrunden. Auf mein Rufen "Ich fahre innen vorbei", machte der Kollege dicht, im Glauben mir Platz zu machen. Meinen Abstecher in das Gestrüpp wurde mit einem Durchschlag, verursacht von einem verdeckten Baumstumpf, bestraft.

Der dritte Plattfuss dieses Jahr. Saison vorbei. Pechsträhne hoffentlich auch...

Donnerstag, 25. September 2008

Es wird unwiederruflich Herbst

Eine typische Runde für den Vormittag. Ebenso typisch das herbstliche Wetter: 9° und Nebel.

2:17 Std, 46,7 km, 444 Hm. Intensität: G2

Hintergrund der heutigen Runde, war neben dem Training, die bevorstehende Jubiläumstour der Omerbacher. Ich fahre als Co-Guide mit und habe heute einen Teilabschnitt der geplanten Route abgefahren.

Montag, 22. September 2008

MTB-Marathon Oppenhausen

Gestern habe ich am Halbmarathon in Oppenhausen teilgenommen. Die Distanz betrug 62 km bei 1550 Hm.

Bei 10 km vor dem Ziel fehlte die Ausschilderung (übler Streich!) und einige Teilnehmer verpassten den entscheidenden Abzweig. Ich schätze, dass ich vier bis fünf Plätze in der Gesamtwertung verloren habe.

Letztendlich wurde ich als 7. in der Klasse Masters 1 geführt. Für das fehlende wettkampfspezifische Training in den letzten Wochen, war ich mit dem Resultat zufrieden.

Der Galahaan-Marathon in Oppenhausen ist sehr empfehlenswert. Schöne Strecke in schöner Landschaft. Mit 400 Teilnehmern zählt er zu den kleinen, aber feinen Veranstaltungen.

Samstag, 20. September 2008

Reifentest (Teil I)

Heute beginnt ein auf zwei Monate angesetzter Reifentest. Diesen Test mache ich für die Zeitschrift bike-sport-news. Die Redaktion hat mir zwei Continental Mountain King 2.4 Supersonic als Faltversion geschickt.

Der Reifen wiegt 528g und die Profilhöhe im Mittelstollenbereich betrug bei Kilometer Null exakt 5 mm. Erstmal darf der Conti sich auf der CC-Feile austoben. Später muss er auf dem Freeride-Hardtail zeigen, was er kann.

Der Mountain King hat nach der ersten Ausfahrt einen guten Eindruck hinterlassen. Rollt gut und hat viel Grip. Aufgrund der schmalen CC-Felge ist der Querschnitt sehr ballig, was ihn sehr leicht zur Seite kippen lässt.

Mittwoch, 17. September 2008

Project M2C (Teil III) Lenker & Vorbau

Ich denke, nun kann man schon ganz gut erahnen, was es werden soll.
Jetzt meine Frage an Euch: Welche Farbe für Sattel & Lenkerband? Blau, Gelb, Rot oder Schwarz? Bitte nutzt das Umfrage-Tool rechts!

Sonntag, 14. September 2008

Waurichener Acht

Heute, bei Sonnenschein, eine ruhige G1-Rennradtour durch das Heinsberger Land. War trotz Sonne etwas kühl für Kurz-Kurz.

Eigentlich wollte ich in dieser Woche zwei bis drei anaerobe Einheiten absolvieren, um noch ein paar Reize für die letzten beiden MTB-Rennen zu setzten. Da ich aber seit acht Tagen ein leichtes Zwicken im linken Knie verspüre, habe ich mich auf GA-Einheiten beschränkt. Ursache ist wohl ein zu tief eingestellter Sattel bei der Tour mit Boris, letzte Woche.

Ich schließe die Woche mit 10 Stunden Training ab. Schwerpunkt für die kommenden Wochen wird immer mehr auf Laufen gelegt.

Freitag, 12. September 2008

Project M2C (Teil II) Bremsen

Das erste Puzzleteil: Bremsen wurden befestigt. Welche Bremsen an welcher Gabel? Und warum!?

Das Foto ist leider von schlechter Qualität. Vielleicht mit Absicht?

Ferner habe ich an 'Schutzblechjen' die alten, aber bewährten HS 33 montiert. Mehr als 10 Jahre alt und einige zehntausende Kilometer problemlos gebremst. Für Felgenbremser gibt es nach wie vor nichts besseres.

Donnerstag, 11. September 2008

FAT2CAP & ProjectM2C

Schöne Feierabendtour (FAT) zur (2) Halde 'Carl-Alexander-Park' (CAP).

Erste Weichen zum ProjectM2C gestellt: Lenker-Vorbau Kombination wurde ersteigert und die Bremsen sind heute gekommen. Bei Gelegenheit mehr hierzu.

Mittwoch, 10. September 2008

Auch Pferde brauchen Liebe

Heute habe ich meinem treuen Arbeitspferd, dem 'Schutzblechjen', etwas Zuneigung geschenkt. Es gab eine neue Kette, eine feine 7-fach Kassette und ein schönes silbernes 32er Blatt.

In den nächsten Tagen bekommt sie dann noch eine Magura HS33 Race-Line aus dem Bestand montiert. Da macht das Bremsen im Vergleich zu den betagten Cantis wieder Spaß.

Sonntag, 7. September 2008

Benefiz Tour - Radsporttag Derichsweiler

Radeln zu Gunsten der Lebenshilfe Düren. Feine MTB-Tour, geführt von den Kalltal-Devils.

Diese Woche 'nur' 16:05 Stunden trainiert. Montag bis Mittwoch war ich Krank! Daher ausschließlich G1 und G2-Einheiten.

Noch zwei Wochen bis zum Galahaan-Marathon.

Freitag, 5. September 2008

8621

Das ist mein derzeitiger Kilometerstand, bei 426 Trainingsstunden.

MTB Anteil liegt bei ca. 75%, Rennrad bei ca. 20% und der Rest ist Lauferei.

Heute habe ich den Boris leiden lassen. Zu Beginn unserer MTB-Tour zum Rursee vermeldete er stolze 7000 Trainingskilometer auf seinem Tacho. Nach zwei Stunden bat er das Tempo zu drosseln, was ich dann auch tat.

Nach 93 km und 1350 Hm war ich aber auch recht froh, zu Hause zu sein. :-)

Beliebteste Posts

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.