Samstag, 20. Februar 2021

Frühling im Februar

Der Februar, der Monat der Extreme. Vor rund einer Woche zitterten wir bei Temperaturen um die -10°C. Heute sollen es bis zu 20°C PLUS werden. Ich war etwas zu früh am Tag unterwegs, um die volle Kraft der Wintersonne erleben zu können.

Trotzdem war es eine tolle Offline-Tour. Bei den vielen Zwift-Fahren fehlte eines ganz klar: Die genussvollen Touren in der Natur.

Selfi irgendwo, nicht allzu weit weg von der Finkenheide bei Kleinhau:


Gegenlicht im Tiefenbachtal, zwischen Hürtgen und Kallbrück:

Bogheim:



Samstag, 9. Januar 2021

Trübe Dürener Börde

Eigentlich wollte ich das Foto nachbearbeiten um die wenigen Farben etwas hervor zu heben. Dann habe ich es jedoch gelassen, weil so wie es im Original ist, genau das heutige Wetter wiedergegeben wird.




Donnerstag, 31. Dezember 2020

Statistik 2020

Das Jahr 2020 wird als Corona-Jahr vielen Menschen in Erinnerung bleiben. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie hat aber auch Chancen eröffnet. So bin ich so viel, wie schon seit Jahren nicht mehr geradelt.

Hier die Daten:
Rad        7424 km   339 Stunden    95.326 Hm
Laufen    690 km    70 Stunden        5291 Hm

Bei den Rad-Kilometern handeln es sich nicht nur um Outdoor-Kilometern, sondern es wurde auch auf der virtuellen Traininigsplattform Zwift geradelt. Zuletzt schloss ich das Jahr mir dem erfolgreichen Abschluss der Festive500 ab.

Hier ein paar Screenshots aus Zwift:





Donnerstag, 26. November 2020

Wieder Sophienhöhe

Ich fuhr wieder zur Sophienhöhe. Diesmal auf direktem Weg entlang der Rur und ohne Sperenzien zur Halde. Da ich mich etwas vorbereitet hatte und mir den Track vorab erstellte, wurden ein paar Landmarken angefahren. Zurück dann wieder über den Rur-Ufer-Radweg.

Ideales Terrain für den Crosser. 

Ein etwas gequältes Lächeln für die Kamera.

Blick auf die Zuckerfabrik bei Jülich. Im Vordergrund die Ortschaft Stetternich,

Das Höller Horn.

Der Römerturm (diesmal ohne Touristen) ist meines Wissens mit ca. 300m üNN der höchste Punkt der Sophienhöhe.

Schutzhütte an der Wetterstation.



Samstag, 7. November 2020

Auf die Sophienhöhe und um den Tagebau Hambach

Relativ spontan ergab sich der Tourverlauf wie nachfolgend dargestellt. 

Tagebau Inden
Zuerst radelte ich mit dem Crosser entlang des Tagebaus Inden. Hier habe ich vor mehr als 30 Jahren bei der "Rheinbraun" meine Ausbildung gemacht. Der Braunkohletagebau Inden wird voraussichtlich bis 2030 betrieben.


Aussichtspunkt bei Merken in den Tagebau Inden.

Hier im Tagebau Inden fand ein Teil meiner Ausbildung bei der "Rheinbraun" statt.

Sophienhöhe
Das zweite Ziel war die Sophienhöhe. Nach einer kleinen Irrfahrt im Lindenberger Wald war dann die Auffahrt gefunden. Einfach immer schön Sohle für Sohle hinauf, dann ist man nach ca. 200 Hm recht bald oben.

Blick in den Tagebau Hambach bei Forum :terra nova.

Da die Ausschilderung auf der Sophienhöhe immer noch mangelhaft ist, hat man ohne Karte oder Navi-App kaum eine Chance seine Ziele zu erreichen.

Der Römerturm auf der Sophienhöhe.

Aussichtpunkt Tagebau Inden mit "Standkörben" aus Baggerschaufeln.

Ich landete am Römerturm. Dies ist einer der prägnanten Erhebungen der künstlich entstandenen Halde. Apropos Halde: Die Sophienhöhe ist eine durch den Abbau von Braunkohle des Tagebau Hambach entstandene rekultivierte Abraumhalde. Los ging es hier den 80ern. Später wurde die Sophienhöhe für die Allgemeinheit freigegeben und ist von Wander-, Reit- und Radwegen überzogen.

Findlingspark auf der Sophienhöhe.

Tagebau Hambach
Dann fand ich mich nach einer längeren Abfahrt auf dem Nordrandweg wieder. Der, wie der Name es schon erahnen lässt, nördlich des Tagebaus Hambach bei Elsdorf verläuft. Hier gibt es einen interessanten Aussichtspunkt namens :terra nova mit Ausflugslokal. Das Lokal ist zur Zeit aufgrund der aktuellen Corona Schutzverordnung geschlossen.

Aussicht vom Römerturm. Die Bäume wachsen und werden schon in ein paar Jahren die Sicht behindern.

Dürener Börde
Weiter dann über Kerpen und grob Richtung Merzenich entlang der A4. Über Eschweiler über Feld und Stockheim ging es dann zurück nach Kreuzau.


Mittwoch, 4. November 2020

Zwift - Eine Übersicht

Mittlerweile bin auch ich bekennender Zwifter. Zwift ist Indoortraining auf einem Smart-Trainer in Verbindung mit einen Computer, Tablet oder Smartphone.

Für den Zwift-Einsteiger ist es anfangs sehr unübersichtlich. Es gibt verschiedene Strecken, die aber teilweise nicht alle an jedem Tag verfügbar sind. Wie fährt man Gruppenfahrten, wie meldet man sich bei Rennen an und welche Strecken bin ich schon gefahren und welche nicht?

Erklärvideos und Totorials gibt es genug. Ich möchte hier nur eine kleine Übersicht abbilden. Die Links sind im Fließtext hinterlegt.

ZRG-Cyclingclub
Viele hilfreiche Zwiftbezogene Seiten sind nur in Englisch verfügbar. Eine der wenigen deutschsprachigen ist der ZRG Cyclingclub.

Der FAQ-Block mit den häufig gestellten Fragen ist ein guter Einstieg für den Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene.
Es gibt hierzu auch innerhalb von Zwift eine Trainingsgruppe, die nennt sich Zwift Riders Germany, kurz ZRG. Schließt man einer der Gruppenfahrten ab, bekommt man ein virtuelles Team-Trikot. Der Großteil der Kommunikation findet über die ZRG-Facebook-Gruppe statt.

Zwiftinsider
Eine Übersicht über die vielen Strecken bekommt man bei Zwiftinsider. Überhaupt ist diese englischsprachige Seite eine gute Adresse, für alle die etwas tiefer einsteigen möchten. Ein ein paar Quicklinks:


Zwiftsegments
Hat man endgültig die Übersicht verloren, wo man schon war und wie schnell man auf den verschiedenen Abschnitten gefahren ist, lohnt sich ein Blick auf Zwiftsegments.
Hierfür ist allerdings ein Strava-Account erforderlich, bzw. die Fahrten bei Zwift sollten alle bei Strava (automatisch) hochgeladen sein.

Zwiftpower
Ein Strava-Account macht auf jeden Fall spätestens dann sinn, wenn man virtuelle Rennen fahren möchte. Wer ehrliche Rennergebnisse möchte, bei denen die Cheater und andere Schummler möglichst heraus gefiltert wurden, kommt um Zwiftpower nicht herum.
Zwiftpower gehört (noch) nicht offiziell zu Zwift, aber wer sich hier registriert, findet eine Auflistung all seiner offiziellen Ausfahrten (Gruppenfahrten, Rennen).
Bis man Zwiftpower für sich eingerichtet hat, sind allerdingsein paar kleinere Hürden zu nehmen. Aber auch hierzu gibt es Tutorials.

Mich findet man bei Zwiftpower unter diesem Link.

German Cycling Academy
Nicht fehlen darf hier an dieser Stelle der Link zur German Cycling Academy (CGA). Eine digitale Trainingsplattform des Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Zwiften
Zu guter Letzt noch der Hinweis zu einem deutschsprachigem Blog, bzw. Zwiftforum: www.zwiften.de

Viel Spaß und nicht vergessen, da draußen gibt es auch noch eine Welt!

07.12.2020: Falscher Link gefixt: Welche Welt ist wann verfügbar?

Beliebteste Posts des letzten Jahres

Blog - Beschreibung

Tourenberichte und GPS-Daten. Mountainbiken ab Kreuzau bei Düren. Auf und ab um das Rurtal von Nideggen bis Heimbach und über den Rursee bis in das Kalltal. Der Mausauel bei Obermaubach ist ebenso Station für unsere MTBs, wie die Felsentrails entlang der Bundsandsteinfelsen. Ob gemütliche Touren oder technisch und leicht freeridelastig. Wir Mountainbiken alles. MTB total. Trail auf, Trail ab.

Natürlich auch Berichte zum Thema Laufen in der Rureifel, Volksläufe, Wettkämpfe. Alles zum Thema Running, Trailrunnig, Joggen, usw.